YouTube Redesign - Kanäle werden die neuen Stars

by
youtube redesign 4

Im Trubel der unerwartet kurzfristigen Umstellung der Facebook-Unternehmensseiten ist es beinahe untergegangen. Youtube hat angekündigt zum 07.03.12 sein gesamtes Erscheinungsbild einem deutlichen Redesign zu unterziehen, ob man nur Videos ansieht, sie selbst hochlädt oder beides.


Auf den ersten Blick ist es bloß eine optische Überarbeitung, doch bei genauerer Betrachtung steckt mehr dahinter. So werden durch die neuen Strukturen die Kanäle deutlicher in den Vordergrund gestellt, was Youtube-Produktmanager Shiva Rajaraman, gegenüber der Financial Times Deutschland bestätigte: "Kanäle werden die Stars auf Youtube - und alle Kanäle, die auf Youtube gut laufen, werden auch auf Fernsehgeräten großartig sein." Dies unterstreicht die neue Ausrichtung hin zu professionelleren Inhalten und der Verbindung von Online und TV.

Werfen wir zunächst einen Blick auf die neue Startseite. Das alte Design war sichtlich in die Jahre gekommen und wirkte an einigen Stellen zusammengebastelt. Jetzt erscheint die Startseite wesentlich übersichtlicher und aus einem Guss. Einziger Wermutstropfen: Es werden weniger Videos als bisher zu sehen sein, was einzig und allein den größer gewordenen Thumbnails zu verdanken ist.

Wer ein eigenes Konto besitzt, hat nun die Möglichkeit, sich alle neuen Videos und generellen Aktivitäten abonnierter Kanäle noch übersichtlicher auf der Startseite anzeigen zu lassen. Neue Kategorien sollen ein schnelleres und einfacheres Finden von interessanten Kanälen ermöglichen. Auffällig sind in diesem Zusammenhang auch die Overlays, die zum Beispiel beim Hinzufügen von neuen Kanälen auftauchen.

youtube screenshot 1

Ebenfalls neu ist die direkte Verknüpfung mit dem Facebook und Google+ Konto. So werden Videos auf der YouTube-Startseite angezeigt, die Kontakte auf Google+ und Facebook verbreitet haben.

Analog zu Facebook wurden auch die Brand Channels einem deutlichen Redesign unterzogen. Das Layout ist mit 970px um 10 Pixel breiter geworden. Was zu Folge hat, dass einige Kanäle angepasst werden müssen. Der gesamte Top Banner (maximale Höhe sind 150px) muss grafisch in das Hintergrundbild (neue Hintergrundmaße: ~1500px breit und mindestens 2000px hoch) integriert werden und kann nach wie vor durch Image Mapping angepasst werden. Das gesamte Menu-Design ist nun komplett in Grau gehalten und kann nicht mehr angepasst werden. Dass die Videos im Mittelpunkt stehen, wird so noch einmal deutlich gemacht.

youtube screenshot 2

Neu ist ebenfalls der Tab Featured / Angesagt. In diesem optionalen Tab können besondere Inhalte des Brand Channel hervorgehoben werden. Optional kann dieser Tab auch als Startseite fungieren. Zahlreiche Templates stehen für eine individuelle Darstellung der Inhalte zur Verfügung.

youtube screenshot 3

Auch weiterhin wird es für kostenpflichtige Brand Channels individuelle Web Applikationen, sogenannte Gadgets geben, denen ein eigener Tab mit individueller URL zugewiesen werden kann. Auch die Option, das Gadget als Startseite festzulegen ist vorhanden. Es kann zwischen einem Full-Screen-Gadget (970px) und der Standard-Gadget-Größe (640px) mit Sidebar gewählt werden.

Das Youtube-Update macht eins deutlich: Die Verschmelzung von Online & TV ist das nächste große Thema und Youtube stellt alle Weichen in diese Richtung. Für Unternehmen als Channel-Betreiber bedeuten das klare Vorteile, denn Youtube richtet den Fokus auf die Kanäle und möchte den Nutzer länger auf der Seite halten, mit dem Ziel, einen Großteil des Bewegtbildkonsums auf YouTube zu verbringen.

Eine Übersicht aller Änderungen finet ihr >hier.